Informationen für (Neu-) Anleger

Auf dieser Seite, und den darunter folgenden Seiten, werden wir in unregelmäßigen Abständen Informationen für Anleger – und solche, die es werden wollen – anbieten. Natürlich wie immer ohne Kauf- oder Verkaufsempfehlungen abzugeben und, auch wie immer, kostenfrei!

Viel Spaß beim lesen und ausprobieren!

FrageAntwort
Gibt es Mindestsparbeträge, wenn man einen Aktienfondssparplan mit monatlichen Raten einrichtet?Die Monatsrate sollte mindestens 25 Euro betragen. Eine Veränderung ist immer möglich. Eine feste Laufzeit muss bei Fondssparplänen nicht vereinbart werden. Das Kapital bleibt verfügbar.Thomas
Ich spare monatlich 100 € in einen Aktienfonds fürs Alter. Jetzt könnte ich weitere 100 € anlegen. Soll ich den Fonds aufstocken?Es ist sinnvoll, sein Vermögen breit zu streuen. Ich rate eher zu einem zusätzlichen Sparplan mit einem global anlegenden Aktienfonds.Thomas
Meine Lebensversicherung wird fällig. Ich kann Geld anlegen. Eignen sich ETFs?ETFs sind passive Indexfonds. Damit machen Sie alle Schwankungen des betreffenden Indexes mit. Wenn Sie in einen bestimmten Index anlegen wollen, ist das grundsätzlich in Ordnung.Thomas
Ich habe Geld in Investmentfonds angelegt. Kann ich jederzeit aussteigen?Bei allen Fonds ist ein Verkauf an jedem Börsentag möglich. Eine Ausnahme sind nur offene Immobilienfonds. Bei denen besteht eine Mindesthaltefrist von zwei Jahren und eine Kündigungsfrist von einem JahrThomas
Wie kann man 80.000 € ohne große Risiken anlegen?Das hängt von Anlagehorizont und Renditeerwartung ab, sowie von der Bereitschaft, Wertschwankungen auszuhalten. Vereinbaren Sie mit ihrer Bank einen Termin. Bei einem Anlagehorizont von mindestens fünf Jahren kommen Fonds in Betracht. Anlagen, die passen könnten, sind offene Immobilienfons und defensive Mischfonds mit 20 bis 30 Prozent Aktienquote.Thomas
ETF und Fonds – wo liegen die Unterschiede?Der ETF (Exchange Traded Funds – ein Indexfonds, der an der Börse gehandelt wird) bildet die Entwicklung eines Index, wie zum Beispiel der DAX, nach. Damit entwickelt sich der Kurs des ETF so, wie sich der zugrundeliegende Index entwickelt. Hier spricht man auch von einem passiven Fonds.

Bei Fonds wird zwischen Bereichen unterschieden. So gibt es Aktienfonds, Rentenfonds oder beispielsweise Immobilienfonds. Dabei wird der Inhalt des Fonds (z. B. die Aktien eines Aktienfonds) durch den Verwalter des Fonds zusammen gestellt und als Aktienfonds am Markt angeboten. Durch den höheren Aufwand sind die Kosten bei diesen Fonds in aller Regel höher, wie bei ETF. Hier spricht man auch von aktiven Fonds.

ETF und Fonds können in aller Regel als Sparplan mit monatlichen Raten „bespart“ werden.
Rolf